100 Jahre Kirche Zeuthen

kirche-zeuthen1

Martin-Luther-Kirche Zeuthen
südöstlich von Berlin

In direkter Nachbarschaft des Zeuthener Seeufers liegt die im Jahr 1913/1914 erbaute Martin-Luther-Kirche. Die Martin-Luther-Kirche wurde nach einem Entwurf des deutschen Architekten Georg Büttner erbaut. In der Kirche, die dem späten Jugendstil zugerechnet wird, finden ca. 260 Menschen Platz. 

Als im Dezember 1914 die Einweihung der Kirche stattfand, hatten sich neben dem Kirchenbau-Verein auch andere Zeuthener Bürger finanziell am Bau und an der Gestaltung der Kirche beteiligt. Viele Fenster, Altar, Kanzel und Taufstein tragen heute noch die Namen der Spender und sind somit zugleich ein Zeugnis der Geschichte. Den vielen Spenden ist es auch zu verdanken, dass die Kirche eine verhältnismäßig große Orgel erhielt. Dem Geschmack und dem damaligen Zeitgeist entsprechend, wurde eine Orgel mit pneumati-scher Traktur gebaut. Die Orgelbaufirma G. F. Steinmeyer aus Oettingen in Bayern errichtete ein Werk mit 26 Registern, 2 Manualen und Pedal. Noch immer finden auf dieser Orgel zahlreiche Konzerte statt. Überhaupt wird seit vielen Jahren die Kirchenmusik in der Gemeinde großgeschrieben.
Quelle: Martin Luther Kirche Zeuthen

_______________________________

Der Dresdner Opernsänger Gunther Emmerlich mit seiner sonoren tiefen Stimme, engagiert sich neben der Vielseitigkeit in seiner Musik auch in fast allen Bereichen aus dem Gesellschaftsleben.

Martin Luther Kirche in Zeuthen – südöstlich von Berlin
Ein Lobgesang zum hundertsten Jubiläum mit Gunther Emmerlich

Mit freundlicher Genehmigung der Evangelischen Kirchengemeinde Zeuthen

Stand: 13.01.2015