OpernAir Klassik Gala 1

Hessentag in Bensheim an der Bergstraße, 7. Juni 2014
OpernAir Klassik Gala mit über 1200 Gästen im Stadtpark

BA1 Die OpernAir Klassik Gala war von der Idee bis hin zur Aufführung im Stadt-park von Bensheim eine der anspruchsvollsten Termine auf dem diesjährigen Hessentag. Der ‚Bergsträßer Anzeiger‘ als Veranstalter hatte alles gut vorbe-reitet. Anne Dingler, Vorsitzende der Kunstfreunde Bensheim e.V., hatte ne-ben dieser Aufgabe die Organisation der OpernAir Gala übernommen. Zu-sätzlich unterstützte sie Michael Kopylevych, der seit 2006 Dirigent vom Or-chester ‚Collegium Musicum Bergstraße‘ ist. Die Stimmen und Stimmung wa-ren gut – auf und vor den Bühnen. Das war auch das Ergebnis der excellent eingesetzten Tontechnik der ‚MKM Eventtechnik‘, Darmstadt. Mit modern-sten Systemen kam der Sound für Solisten, Chor und Orchester, optimal ab-gestimmt, ‚über die Rampe‘. Insgesamt 89 hochkarätige Tontechniksysteme, davon allein 50 Mikrofone. Eine Technik der Spitzenklasse in Bensheim, ein klang- und glanzvolles Erlebnis für die über 1200 Gäste, dass nicht jeder in dieser reinen Form erwartet hatte. Siehe Emotionen-OpernAir Klassik Probe.

harfe1    harfe2

Auch die Orchestermitglieder wollen sich für den besten Ton einsetzen

opernair2

Die europäische Städtepartnerschaften von Bensheim waren gern zu Gast auf dem Hessentag. Seit 1960 mit Bensheim „verschwistert“ ist die französische Stadt Beaune, eine malerische Stadt im Herzen des Burgunds. Seit 1955 tref-fen sich Menschen aus Bensheim und Beaune an der Bergstraße oder im fran-zösischen Burgund, um Freundschaften zu pflegen. Nicole Rußmann,  dritte von links, betreute die französischen Gäste während der Hessentage.
Zum Deutsch-Französischen Freundeskreis Bensheim-Beaune – hier

      cover-kopy-braun200

Die Dirigenten
Michael Kopylevych und Hans Jochen Braunstein

cover-ge-jd-rr

Die Solisten
Gunther Emmerlich, Bass und Moderator, Dresden;
Julie Davies, Sopran, USA; Reto Raphael Rosin, Tenor, Stuttgart

chor-gesamt

Die Chöre
Der Ars Musica-Chor Bensheim, Einstudierung Hans Jochen Braunstein, der Oratorienchor Bergstraße, Einstudierung Konja Voll und Sänger des Kam-merchors St. Georg und des Da Capo-Chors
Gesamtleitung von Hans Jochen Braunstein

opernair6


Warten auf den Beginn – „Da kommt der Dirigent“

opernair1

Der Stadtpark in Bensheim am 7. Juni 2014, Hessentag
Eine neue Funktion: OpernAir Klassik Gala

kopylevych1

Der erste Teil der Klassik Gala war den deutschen Komponisten vorbehalten. Carl Maria von Weber mit seinem Der Freischütz war ein gelungener Ein-stieg in den Abend. Das Orchester Collegium Musicum Bergstraße unter der bewährten Leitung von Chefdirigent Michael Kopylevych eröffnete die OpernAir Klassik Gala mit der Ouverture. Mehr als 1200 Gäste hörten in ei-ner besonderen Atmosphäre im Stadtpark dieses Werk. Der Freischütz wurde am 18. Juni 1821 im Königlichen Schauspielhaus Berlin mit triumphalem Erfolg uraufgeführt.


LIVE-Auszug aus der Moderation von Gunther Emmerlich:
Die Sachsen und die Preußen

emmerlich5

Gunther Emmerlich, auf ihn als Moderator und Opernsänger hatten sehr vie-le Gäste gewartet. Keiner wurde enttäuscht. Er begrüßt die über 1200 anwe-senden Gäste im Stadtpark von Bensheim zur OpernAir Klassik Gala. In sei-ner unverwechselbaren Art hat er die Gedanken der Zuhörer sehr schnell „Backstage“ in die Welt der Oper mit ihren kleinen und großen Begebenhei-ten entführt.

chor1

Der Ars Musica-Chor Bensheim, Einstudierung Hans Jochen Braunstein, der Oratorienchor Bergstraße, Einstudierung Konja Voll und Sänger des Kam-merchors St. Georg und des Da Capo-Chors, Gesamtleitung von Hans Jochen Braunstein, zeigten ihr nuanciertes Stimmvolumen im Jägerchor.


LIVE-Auszug aus der Moderation von Gunther Emmerlich:
Anekdote zur Szene und Arie des Max, Der Freischütz, Verdi

rosin-neinlaenger

Nein, länger trag ich nicht die Qualen – Szene und Arie des Max
Der Freischütz, Carl Maria von Weber
Reto Raphael Rosin und das „Orchester Collegium Musicum Bergstraße“, LIVE-Mitschnitt unter der bewährten Leitung von Chefdirigent Michael Kopylevych. Mit großer Anerkennung dargeboten in Bensheim / Bergstraße

rosin-durchdiewaelder

Durch die Wälder, durch die Auen
Szene und Arie des Max aus Der Freischütz
Hervorragend interpretiert von Reto Raphael Rosin

davies-schlummer

Wie nahte mir der Schlummer
Szene und Arie der Agathe aus Der Freischütz
Julie Davies brilliert einmal mehr in dieser Partie

emmerlich6

Als Büblein klein an der Mutter Brust emmerlich7

Als Büblein klein an der Mutter Brust
Gunther Emmerlich als Sir John Falstaff, eine Paraderolle von ihm an der Semperoper Dresden. Aus Die lustigen Weiber von Windsor von Otto Nicolai

opernair7

 Mondaufgang
Chor und Orchester unter der Leitung von Hans Jochen Braunstein

kopylevych2

 Lebe wohl mein flandrisch Mädchen
Am Pult Chefdirigent Michael Kopylevych

rosin-lebwohl

Lebe wohl mein flandrisch Mädchen
Arie des Chateauneuf aus der Oper Zar und Zimmermann von Albert Lortzing Der Tenor Reto Raphael Rosin, Stuttgart, lebt diese Rolle

chor6

Die Chorgemeinschaft, siehe oben, zusammen mit dem …

orchester1

… Orchester Collegium Musicum Bergstraße
unter der Leitung von Hans Jochen Braunstein
Chor der Geister und Gnomen

P a u s e

dundu1


Mit „Dundu – Du und Du“ ist es dem Puppenspieler Tobias Husemann aus Stuttgart, seinem Partner Stefan Charisius und ihrem Team gelungen eine mechanische Gliederpuppe zu gestalten, die Größe und imposante Erschei-nung mit natürlicher Anmut und Grazie vereint.
Quelle: dundu.eu

dundu2

Dundu ist eine fünf Meter große, voll bewegliche und transparente Puppe. Im Figurenbau stellt die zwei Stockwerke hohe Stabpuppe ein absolutes Novum dar. Die Verwendung von Materialien wie Kohlefaser und Hochleistungsallu-minium, sowie die ausgefeilte Konstruktion und innovative Bauweise einen transparenten Körper aus einzelnen Fasersträngen zu fertigen ist etwas Einzigartiges und macht die Großpuppe zu einer echten “High-Tech-Figur”.
Quelle: dundu.eu 

dundu3

Seit seiner Entstehung hat Dundu schon viele spannende Aufgaben bewältigt. Die vollkommene Beweglichkeit und verblüffende Menschlichkeit seiner Akti-onen rufen immer wieder großes Erstaunen und Entzücken hervor.Durch den Zauber den Dundu auf die Zuschauer ausübt und die einzigartige Atmosphä-re die er erzeugt, dringt er in eine neue Dimension des Figurenspiels vor.
Quelle: dundu.eu
Siehe auch:
Tobias Husemann, Puppenspieler, Stuttgart

Dundu: Du und Du – Die direkte, emotionale Begegnung zwischen dem
Puppenspieler und der realen Welt in der dritten Dimension

Bilder / Texte: wde


OpernAir Klassik zum Hessentag 2014 in Bensheim

OpernAir Klassik Gala,1 — OpernAir Klassik Gala,2 — OpernAir Klassik Probe

Freundeskreis – Jahrestreffen 2014 in Bensheim

Jahrestreffen 2014-1 —– Jahrestreffen 2014-2 —– HessentagImpressionen