Bad Hersfelder Festspiele in der Stiftsruine

160309emmerlich700-03Horst Janson, Bürgermeister Thomas Fehling, Motsi
Mabuse, Gunther Emmerlich, Dieter Wedel, Robert Joseph
Bartl, Elisabeth Lanz, Franziska Reichenbacher,
Andrè Hennicke, v. links

66. Bad Hersfelder Festspiele
wieder mit Gunther Emmerlich

Pressekonferenz mit Intendant Dr. Dieter Wedel
am 09.03.2016
_____________________

MY FAIR LADY

Musik von Frederick Loewe und pointierten Dialogen nach dem Bühnenstück von George Bernhard Shaw

ES GRÜNT SO GRÜN, ICH HÄTT´GETANZT HEUT NACHT und natürlich: WÄRE DET NICH WUNDASCHEEN? das sind nur drei der wunderbaren Songs, die in der Stiftsruine zu hören sein werden.

Am Anfang der Geschichte steht eine Wette: der Sprach-forscher Professor Higgins behauptet, er könne aus einem beliebigen Straßenmädchen eine feine Dame der Gesell-schaft machen, ohne dass es irgendwem in der hochgesto-chenen Londoner High Society auffällt. Er brauche ihr nur ihren Dialekt abzugewöhnen und gepflegte Umgangsfor-men beizubringen. Sein Freund und Vertrauter Oberst Pickering wettet dagegen. Als Versuchsobjekt dient den beiden die Blumenverkäuferin Eliza Doolittle. Zwar miss-lingt ein erster Versuch, in feiner Gesellschaft zu bestehen gründlich. Beim Pferderennen in Ascot feuert Eliza die Reiter mit derart ordinären Sprüchen an, dass die umstehenden Damen beinahe in Ohnmacht fallen. Aber Higgins lässt sich so schnell nicht entmutigen. Am Ende gewinnt er die Wette, doch die neue Eliza kann in die alte Umgebung nicht wieder zurückkehren. Und auch Profes-sor Higgins steht vor einem unerwarteten Problem. Das Undenkbare ist geschehen: Der Professor hat sich in ein Blumenmädchen verliebt. (Bild: (c) Steffen Sennewald/ Bad Hersfelder Festspiele)

Für die Partie des Oberst Pickering konnte Entertainer,
Moderator und Bass Gunther Emmerlich gewonnen wer-
den. 
Nach den Jahren 2013 und 2015 ist Gunther Emmer-
lich 2016 zum dritten Mal Gast in Bad Hersfeld.

ruine2Foto: (c) Bad Hersfelder Festspiele

Mehr Informationen unter
Bad Hersfelder Festspiele, auch genannt
„Das Salzburg des Nordens

Stand: 09.03.2016