Die Welt und ich – OpenAir

OpenAir in Thüringen
Die Welt und ich – 70 Jahre Emmerlich

amvieh-kopf700

amvieh-wurst„Das AmViehTheater zu Beulbar.
Nah am Vieh, nah an der Kunst.“

Hier lebt und arbeitet “Orge Zurawski”, unbändiger Komö-
diant und Musikant, Sänger und Erzähler nachdenklicher
und derber Lieder und Geschichten.

„Ein sehr gelungener Abend in freier Wildbahn“
mit der Michael Fuchs Band und Gunther Emmerlich
und seinem Programm
„Die Welt und ich – 70 Jahre Emmerlich“

amvieh1-700Beulbar im Saale-Holzland-Kreis, Thüringen

Am unteren Dorfrand, oben am Wiesenhang zur Gleise
hinab, lebt Orge Zurawski, auch “Orge zu Rawski”, liebe-
voll genannt. Ein unbändiger Komödiant und Musikant,
Sänger und Erzähler nachdenklicher und derber Lieder
und Geschichten. Hier baute er sein “AmViehTheater”,
nahe “am Vieh” auf der Weide. Eine Freilichtbühne
im Stile des Amphitheaters.

amvieh8-700

orge1-300

Zwei „alte Thüringer“. Gunther Emmerlich und „Orje“ kennen sich schon Jahrzehnte.
Manches hatten sie gemeinsam in jungen Jahren erlebt.

 

 

amvieh11-700

amvieh5-700

amvieh14-700Wie immer bestens vorbereitet für die Gäste.
Trinken, Essen Kunst genießen, das alles gibt es in
dieser Atmosphäre nur im 
„Das AmViehTheater zu
Beulbar“. 
Nah am Vieh, nah an der Kunst.
Nah an engagierten Helfern für einen wunderbaren,
sehr gelungenen musikalischen Abend in freier Wildbahn.
Ein Insider vor Ort: „ … mit unserem Thüringer“.
_________________

In 70 Jahren musikalisch und
augenzwinkernd um die Welt.

Unter diesem Motto stellt Gunther Emmerlich
seine abendfüllende, musikalische und
wortgewandte Show  auf die Bühne.

Eine weitere Visitenkarte
in Noten, Worten, erlebter Geschichte

amvieh6-100

emmerlich1-700

amvieh9-700Langjährige Gäste der Kunst und Freunde des Hauses

amvieh4-700

orge2-300

Orge Zurawski als
Musiker oder Schau-
spieler bekannt, weit
überThüringen hinaus

Er gibt eine kleine
Kostprobe seiner
vielseitigen Möglich-
keiten aus Theater,
Gesang, Unsinniges
und Hintersinniges

emmerlich3-700

emmerlich4-700„Nicht ignorant und überheblich“ sollen die Erinnerungen
sein, sondern wie einer von vielen Menschen, die in den
letzten 70 Jahren in ihrer persönlichen Erlebniswelt
unterschiedlich empfunden haben und doch so viel
Gemeinsames finden werden. Das war einer der
Grundgedanken aus der Sicht des seit 40 Jahren in
Dresden lebenden Künstlers für sein Programm
“Die Welt und ich – 70 Jahre Emmerlich
”.

emmerlich5-700

emmerlich6-700„Ich bin lieber vielseitig als einfältig“, ist ein Motto
aus der Lebensgeschichte von Gunther Emmerlich. Viele
Stationen seiner sängerischen Laufbahn
und seinen
70 Lebensjahren,
hat Emmerlich in seinem neuen
Bühnenprogramm vorgestellt
und aus dem Leben
„vor und hinter den Kulissen“ berichtet.

emmerlich9-700

emmerlich8-700

emmerlich7-700

emmerlich11-700Die Michael Fuchs Band
Michael Fuchs, Piano; Ive Kanew, Saxophon;
Roger  Goldberg, Bass; Lars Kutschke, Gitarre;
Volkmar Hoff, Drums, von links
emmerlich10-300
„Das Leben ist zu kurz, um immer dasselbe zu machen“, so die Erkenntnis von Gunther Emmerlich. Deshalb stellte er u.a. auch in seinem Programm „Die Welt und ich – 70 Jahre Emmerlich“ das Persönliche, die Politik, das Gesellschaftsleben und die Medienangebote in Ton und Wort, aus Ost und West gekonnt neben einander.

orge3-700Orge Zurawski in seinem Schlusswort:
„Meinte vorhin ein Stammgast meines Hauses
‚Heute war das Beste seit langem bei Dir, lieber Orje.‘ „

Nach dem erfolgreichen Auftritt der fünf Künstler von
der Michael Fuchs Band und Gunther Emmerlich, bei
einem guten, regionalen Bier in familiärer Atmosphäre
meinte Gunther Emmerlich: 
„Hier im Herz von Thürin-
gen, bei dieser Open Air Veranstaltung im AmVieh
Theater von Orje, kommen die Erinnerungen an meine
jungen Jahre nochmals in einem anderen Gefühl auf die
Bühne. Es gibt viele Erinnerungen an diese Zeit. Es war
heute ein sehr schöner Erfolg für uns auf der Bühne und
den Gästen. Wir sind sehr gern hier gewesen.“

Bildrechte: Andreas Freitag, Ostthüringer Zeitung,
Eisenberg und 
AmViehTheater Beulbar / Texte: wde

Siehe auch Menü 70 Jahre – Weltpremiere 2014

Erleben Sie hier einmalige Erlebnisse von Kunst – nah am Vieh!
Direkt zum AmViehTheater Beulbar

Stand: 29.06.2016

 

Advertisements